Taro, der Drachenjunge – 35 Jahre vor „Prinzessin Kaguya“

taro0Nachdem Hayao Miyazaki nun entgültig in Rente gegangen ist, wird bei Studio Ghibli ein kaum zu besetzender Platz für einen Nachfolger frei. Doch sein langjähriger und zudem 6 Jahre älterer Kollege Isao Takahata denkt scheinbar noch lange nicht an den Ruhestand, sondern hat mit „Die Legende der Prinzessin Kaguya“ einen weiteren Film der Mediathek Ghiblis hinzugefügt. Ein klassisches japanisches Märchen gepaart mit dem Handwerk der kalligraphischen Zeichnung. Doch ist dies nicht der erste Versuch Takahatas einen Film dieser Art zu produzieren. Bereits vor 35 Jahren hatte er mit der selben Ambition und Technik einen Film gemacht, der fast in Vergessenheit geraten ist….

Weiterlesen

Advertisements