Medienkonsum bei Sonnenschein?

s0

Ja, die große Frage aller Fragen! Draußen scheint die Sonne, aber man hat keinerlei Bock rauszugehen. Es warten noch tolle Filme darauf, geschaut zu werden oder aber Videospiele gezockt zu werden. Und dann passiert es: von draussen scheint die Sonne herein und scheint mitten auf den Bildschirm. Und zu sehen ist nichts…. eine Reflektion…. über die ich reflektieren möchte. Jetzt!

s1

Da sitzt man nun zu Hause. Es ist Anfang März, also fast noch Winter. Man hat Wochenende und natürlich will man alles andere als draussen sein und in der Kälte durch die Pampa stampfen. Sonne im Winter ist sowieso ein Hohn! Warum scheint im Winter die Sonne, wenn sie nicht einmal richtig aufgeht?! Vor allem, wenn sie noch nich einmal mehr Funktionen zu erfüllen hat, als zu leuchten!? Sonne assoziiere ich schliesslich mit Sommer und Wärme und nicht einfach nur mit Helligkeit. Gut, ich wache Sonntagmorgen auf und denke mir: „Hmm, womit verbringst Du heute Deine kostbare Freizeit? Hey, warum es nicht mal mit dem längst überfälligen „Arkham City“ versuchen? Letztes Jahr hattest Du um diese Zeit mächtig Spass mit dem Vorgänger!“. So, das Ding wird eingeschaltet, ich spiele mich 20 Minuten ein und was passiert? Die Sonne scheint durchs Fenster. Was sehe ich von Batman und der Arkham City? Einen %§=&§!!!!! Aber gut, wozu gibt es Optionen? Ich drehe also die Gamma-Funktion ganz nach oben…aber was geschieht? Das ist nicht mehr Batman! Das Spiel mutiert zu „Adventures of Flour-Man“.

s2

Also gut, falsche Entscheidung. Scheiss auf die Sonne! Natürlich! Es liegt am Spiel! Was war ich für ein Narr! Ich hätte ein buntes, helles JRPG nehmen sollen. Und so lege ich „Infinite Undiscovery“ in die Xbox 360 ein. Das sieht vom Cover und den Screenshots darauf schön bunt aus…. Wunderbares Intro. Bunte, helle Farben! Ja, das ist das das Spiel meiner Wahl! Ich will schliesslich spielen, egal, was da für ein Wetter draussen ist? Was bringt die Sonne, wenn es eh nicht warm ist?Aber….oh weh…. nach einem Gefängnisausbruch muss ich mich bei Nacht mit Held Capell durch einen Wald bei Nacht schlagen. Und die Sonne scheint auf den zugegeben matten Full HD-Bildschirm, aber ausreichend, um das Spielvergnügen in den Keller zu treiben. So ein Ober-&%!$*%!!!!

s3

Also gut! Zwei Mal habe ich die falsche Wahl getroffen! Ein drittes Mal passiert das nicht. Jetzt aber ein Spiel wo wirklich immer nur Helligkeit angesagt ist! Und selbst wenn es sein muss ein First Person-Shooter! Mir egal, ob ich solche Spiele nicht wirklich zocke! Ich will spielen! Jetzt! Die Sonne und das Wetter da draussen sind mir doch egal! Ok, Shooter. Was nehme ich da? „Condemned“? Zu düster! „Bioshock“? Hau mir ab! „The Darkness“? Wenn der Titel Programm ist, erschiesse ich mich! Ey, aber was ist mir „Farcry“? Stimmt!!! Ja! Das spielt auf einer Insel, es ist hell, es ist bunt! Das nehme mich! Rette mich, oh Videospiel-Messias….und was passiert? Der dritte Teil hat einen Tag- und Nachtrhythmus!!!!! Und Nacht ist das Stichwort…undauffällig schleicht man durch die Büsche um sich gegen seine Feinde zu erwehren. Zu dumm, dass ich davon nichts zu sehen kriege, weil die Sonne weiterhin hineinscheint. Selbst ein Zuziehen der Vorhänge bringt nichts!

s4

OK! Ich kapituliere! Du hast gewonnen, Du verdammter glühender Ball aus Lava!!!! Ich geh ja schon raus! …….und als ich rausgehe merke ich….huch….es ist ja recht mild….angenehm…..OK…..dann will ich mal draussen ein Spielchen spielen….ich schalte das Smartphone an und aktiviere die „Ingress“-App, ein Spiel, aber zugegeben besteht es darin, dass ich herumlaufe und virtuelle Portale hacke….ist das Handy überhaupt an? Ich sehe ja gar nichts! Verdammt! Ich vergaß, dass die Ingress-Grafik hauptsächlich aus der wunderbaren Farbe Schwarz besteht! Ich erkenne also auch auf dem Handy-Bildschirm nichts! So ein &%&$%&ter, abge-%$§&%$&%$ Ober-//()%$&!!!!!!!!!!!!!!

Ok, ok, ok….ich spaziere also mal komplett ohne Flimmer-Device durch die Welt und will mich nicht mehr aufregen! Schliesslich ist doch Wochenende. Ein kaltes, frisches Wochenende mit hellem Sonnenschein! Was kann es schöneres geben? Grmbl….

s5

Ich setze mich auf eine Parkbank und rauche eine Zigarette, während ich die ersten Vogelpärchen beobachte, die Ästchen für ihre Nester suchen. Ja, prinzipiell bin ich gerne draussen. Auch wenn es so anklang: Ich bin kein Junkie. Ich nutze nur gerne die kalte Jahreszeit für Medien und die warme Jahreszeit für kulturelle Aussenaktivitäten. Dieser Übergang der Jahreszeiten jedoch nervt mich. Also greife ich in meinen Rucksack und ziehe meinen Kindle hervor…. hey, da blendet mal nichts! Wie in der Werbung! Also dann! Na, dann mache ichs mir mal nett hier auf der Parkbank in der hellen, kalten Sonne! Was für Bücher habe ich denn da, die noch gelesen werden wollen? Uhhh….. jaaaa…. „Der Gefangene von Zenda“. Das werde ich jetzt lesen….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s